Virtuelle Gravitation

Der Titel ist gleichzeitig eine Fragestellung. Die Inneneinrichtung im Hotel wird ergänzt durch die Spuren der Reisenden. Der imaginäre Trip von A nach B wird in den Raum als Vorstellung und Angebot hineinprojiziert. Ein Hotel ist ein Zeugnis der menschlichen Ruhelosigkeit. Die Möbel sind austauschbar von Haus zu Haus. Was bleibt sind die Erlebnisse seiner wechselnden Bewohner. Sie sind überall spürbar und sind das, was mich an diesem Haus interessiert. In diesem Fall bin ich der Bewohner und die aktuelle Installation eine spekulative Vorstellung.